Social Media

Der Einsatz von Social Media innerhalb einer Kampagne verschafft zu allererst Aufmerksamkeit und Interesse.
Sich in möglichst verschiedenen Netzwerke zu präsentieren, ist angesichts der steigenden Nutzer/innenzahlen von sozialen Netzwerken äußerst sinnvoll.
Aufgrund der Vielfalt der Netzwerkarten ist es zudem möglich, sich und die eigene Kampagne vorzustellen und gleichzeitig die genutzten Netzwerke zu verknüpfen.
Social Media bringt einen weiteren großen Vorteil: Es kann interagiert werden. Nutzer/innen haben die Möglichkeit sich zu beteiligen.
Machen Sie sich dies zu Nutze um mehr Menschen zu erreichen!

Vorteile

  • Einfache und schnelle Art und Möglichkeit zur Kommunikation
  • Steigert den Bekanntheitsgrad
  • Kostengünstig
  • Gute Erreichbarkeit
  • Wettbewerbsfähigkeit
  • Aktualität
  • Mitarbeitendenbindung durch Verantwortungsübertragung

Bitte beachten

  • Aktualität ist Pflicht!
  • Ressourcen schaffen für personellen und zeitlichen Aufwand
  • Rechtliche Regelungen beachten/Datenschutz
  • Zielgruppen kennen, um richtige Kanäle/Plattformen zu wählen

Praxisbeispiel

Gerade für junge Menschen sind Social Media Dienste Teil des Alltags geworden. Um die Zielgruppe zu erreichen, präsentiert sich die Kampagne CARITÄTER mit Profil in unterschiedlichen Netzwerken wie Facebook, Instagram und Youtube.

Social Media
Gerade für junge Menschen sind Social Media Dienste Teil des Alltags geworden. Um die Zielgruppe zu erreichen, präsentiert sich die Kampagne CARITÄTER mit Profil in unterschiedlichen Netzwerken wie Facebook, Instagram und Youtube.

www.facebook.com/caritaeter
Auf der Facebook-Page werden Fotos und Berichte von den unterschiedlichen Offline-Aktionen, die im Rahmen der Kampagne durchführt werden, gepostet. Auch neue Online-Artikel auf der Webplattform oder Youtube-Videos werden hierüber gestreut. Facebook wird als Verteiler genutzt, der alle Kampagnen-Aktionen miteinander verbindet. Durch Gewinnspiele und Tests wirbt man die Zielgruppe als Fans und bindet sie damit an die Caritas als potenziellen Arbeitgeber. Wichtig ist es, die Balance zwischen inhaltlich wertvollen und spaßigen Post zu halten.

www.instagram.com/caritaeter
Bei den unter 18-Jähringen ist Instagram ein zunehmend beliebterer Social Media Dienst. Auch dort hat die Kampagne einen Account und präsentiert Fotos von Messen, einzelnen CARITÄTERN, von Foto- und Videosets, Bildern aus dem Büroalltag, sowie von Give-Aways und anderen Materialien. Die Jugendlichen können den CARITÄTERN dort folgen und bekommen einzelne Momente der Arbeit und von Aktionen mit.

www.youtube.com/caritaeter
Für die CARITÄTER-Videos wurden Mitarbeitende der Caritas-Erziehungshilfe NRW interviewt.
Dies geschah mit vier Kameras aus verschiedenen Perspektiven. Offen, ehrlich und authentisch erstatten die CARITÄTER in den prägnanten Kurz-Clips Bericht. Die bereits erstellten Videos sind im Kampagnen-eigenen Youtube-Channel zu sehen.